Too good to go – die App gegen Lebensmittelverschwendung

  • In Hannover gibt’s ziemlich viele Läden, die bei ”Too Good To Go” mitmachen, einer App gegen Lebensmittelverschwendung. Da kann man, bevor die Läden schließen, für 2-4 € das überschüssige Essen vom Tag über die App kaufen und dann abholen.


    Auch in Hannover kooperieren schon einige Restaurants mit der App. Zu denen gehört das Kalkutta House, das Ding Feng, das Dormero Hotel, die Bäckerei Borchers mit mehreren Filialen, der Handbäcker sowie das Stubentiger Café in Linden. Um sich als Restaurant an dem Konzept der App zu beteiligen kann man sich auf der Webseitedes Unternehmens kostenlos anmelden. Anstatt also das übrige Essen wegzuwerfen, bekommt ein angemeldetes Restaurant kostenlos Tüten und Boxen von „Too Good to go“, um dort die Bestellungen an den Kunden weiterzugeben.


    Im Newsletter haben die jetzt auch geschrieben, dass man ab nächster Woche einmal eine Portion gratis bei einem der Nordsee-Läden bekommt. Richtig gut. Nur so als kleiner Tipp.


    https://toogoodtogo.de/

    Ich rieche so gut, weil ich zu 80% aus Orangenhaut bestehe!

  • Ist das wirklich immer kostenlos? Ich habe von einigen gelesen, man zahlt einen kleinen Unkostenbeitrag. Aber für 5€ ordentlich satt essen ist ja fast umsonst. Sicher auch eine gute Alternative für Menschen mit geringem Einkommen, die sich sowas sonst nicht leisten können.

    Kleiner Fisch mit großem Teich ;)
  • Was meinst du mit immer kostenlos? Die App ist kostenlos. Ansonsten bekommt man für kleines Geld Essen, das an dem nicht gegessen wurde. In den seltensten Fällen kann man es sich selber aussuchen, meistens ist es schon von den Händlern zusammengepackt und bereitgestellt.

    Ich rieche so gut, weil ich zu 80% aus Orangenhaut bestehe!