"unter den Straßen von Hannover" im Apollokino

  • Das war ein schöner Nachmittag. Von Muli eingesammelt und nach Linden transportiert. Gleich einen Parkplatz gefunden. Bei Göing noch ein Käffchen vorweg getrunken und Leute geguckt. Es war proppenvoll am Eingang, der Kartenabreißer kam endlich um 17.20 Uhr, so dass wir ins Kino gelassen wurden. Der Film war sehr gut gemacht und sehr informativ. Vieles wusste ich nicht. Z.B. war mir nicht bekannt, dass wir die erste Stadt in Deutschland waren, die den Flohmarkt eingeführt haben. 1962 oder 1967? Das Jahr habe ich mir leider nicht gemerkt. Auch von dem Kulturbunker unter dem Klagesmarkt hatte ich noch nie gehört.


    Lieber phoenix, danke für die Orga und den spannenden Nachmittag!

    Ich rieche so gut, weil ich zu 80% aus Orangenhaut bestehe!

  • Sehr gern :)


    Ich fand die Doku auch sehr interessant.


    Schön, dass ich nicht allein hin gehen musste :)


    Das der Einlass so spät erfolgt ist, war eher ungewöhnlich.