Die deutsche Liebe zum Cash: Nur Bares ist Wahres?

    • Die deutsche Liebe zum Cash: Nur Bares ist Wahres?

      Bargeld bräuchten Verbraucher in Deutschland rein technisch längst nicht mehr. Doch die Bundesbürger hängen an Scheinen und Münzen. Andernorts ist die bargeldlose Welt dagegen fast Realität – und zeigt, wie es bald hierzulande aussehen könnte.

      Den Einkaufskorb im Supermarkt per Smartphone bezahlen, den Cappuccino im Café per App und Restaurants, in denen Bargeld längst verboten ist: Was viele Bundesbürger für Zukunftsmusik halten oder vehement ablehnen, ist vielerorts schon Wirklichkeit. Gerade in Skandinavien, angelsächsischen Staaten oder den Schwellenländern wächst das bargeldlose Zahlen rasant.

      In Indien etwa werde das digitale Zahlen 2022 Scheine und Münzen ablösen, sagt die Beratungsgesellschaft BCG voraus. Und Deutsche-Bank-Chef John Cryan hat eine andere "Zahlungsfrist" für Bargeld vor Augen: Binnen zehn Jahren werde es verschwinden, da es "fürchterlich teuer und ineffizient" sei.

      Doch die Deutschen lieben Bargeld. Als der damalige Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) Obergrenzen für Bares gegen Kriminalität ins Spiel brachte, schlugen die Wellen hoch. Einige befürchteten gleich die Abschaffung – allen Dementis zum Trotz. Allerdings spielte in dieser Diskussion das Argument eine große Rolle, dass Bargeld ein anonymes und damit die Privatsphäre schützendes Zahlungsmittel sei.

      2200 Euro im Sparstrumpf
      In kaum einer anderen Nation wird so gerne mit Münzen und Scheinen bezahlt wie in Deutschland. Nur rund jede zwanzigste Zahlung werde hierzulande per Kreditkarte abgewickelt, hat die Beratungsfirma Barkow Consulting herausgefunden. Statistisch gesehen lagere jeder Bundesbürger 2200 Euro im Sparstrumpf, sagt Firmengründer Peter Barkow. Die Angst vor Dieben schreckt offenbar kaum ab. Und laut einer Studie der Europäischen Zentralbank (EZB) trugen die Deutschen 2016 im Schnitt 103 Euro im Geldbeutel mit sich – im Mittel der Eurozone waren es nur 65.

      Wegen der Liebe zum Cash hinkt Deutschland auch beim bargeldlosen Zahlen hinterher. Zwischen 2010 und 2016 stiegen die bargeldlosen Zahlungen nur um 7 Prozent der Transaktionen pro Kopf, wie jüngst eine Studie von BCG zeigte. Damit zähle Deutschland selbst in der Gruppe der "Cash-Loyalisten" zu den Nachzüglern nach Portugal (9,8 Prozent) und Österreich (8,2). Nur Italien und Spanien liegen noch weiter hinten.

      "Restaurantbesuche und Lebensmittel werden in Deutschland mehr als doppelt so oft bar bezahlt wie im europäischen Durchschnitt", sagt BCG-Experte Holger Sachse. Zudem hätten viele Verbraucher Bedenken bei neuen Verfahren. "Nur ein Viertel der Verbraucher glaubt, dass bargeldlose Zahlungen sicher sind."

      Bargeldlose Restaurants
      In den USA, Großbritannien und Skandinavien sind Kreditkarten indes selbst für kleine Beträge üblich. Statt Geldbörse haben die Leute ein flaches Visitenkartenetui in der Tasche. Darin sind nur Führerschein und Geldkarte. In Schweden wurde 2015 nur jeder fünfte Einkauf im Laden mit Bargeld bezahlt. Auf die Frage "Wie hast du zuletzt bezahlt?" antworteten in einer Umfrage der Reichsbank zuletzt 70 Prozent mit "Karte" (EC- und Kredit-) und nur 15 Prozent mit "cash". Einige Restaurants akzeptieren gar kein Bargeld mehr – im Gegenteil etwa zu Berlin, wo es in vielen Cafés und Bars "Cash only" heißt. Doch nicht nur auf der Karte des hippen Burgerladens "Flippin' Burgers" in Stockholm steht: "We are a cash free restaurant." Für Gäste kein Problem. Nur Touristen seien manchmal überrascht.

      Auch das Sparschwein in den Kinderzimmern hat ausgedient, weil Taschengeld schon bei den Kleinsten aufs Konto überwiesen wird. Sogar auf dem Flohmarkt zahlen viele Schweden inzwischen bargeldlos – mit dem Smartphone. Einer aktuellen Deloitte-Studie zufolge zahlt fast jeder dritte Däne und etwa jeder vierte Schwede sogar im Laden mit dem Handy. Smartphone-Apps werden auch genutzt, um Freunden und Bekannten Geld zu überweisen oder Ebay-Einkäufe zu bezahlen.

      "Die Dänen sind auf dem Weg zu einer bargeldlosen Gesellschaft schon weit", sagt Deloittes IT-Experte Frederik Behnk. Dafür sorge unter anderem die Mobilepay-App der dänischen Bank. Das Land könne eines der ersten wirklich bargeldlosen Länder der Welt werden.

      Technisch gesehen bräuchte auch in Deutschland kaum jemand Bargeld. In einigen Supermärkten können Verbraucher kontaktlos kleinere Beträge zahlen, indem sie ihre Kreditkarte ohne Pin oder Unterschrift an Terminals halten. Und junge Finanzfirmen bieten in Kooperation mit Banken an, Geld im Internet ohne PIN an Freunde zu verschicken.

      Paydirekt hinkt hinterher
      Dass sich das bargeldlose Zahlen in der Breite noch nicht durchsetzt, liegt aber nicht nur an den Verbrauchern. Viele Restaurants oder Geschäfte akzeptieren nur Bargeld, und im Handel mangelt es oft an Terminals zum bargeldlosen Zahlen. So kommen hierzulande auf einen Geldautomaten 13 Terminals für bargeldloses Zahlen, zeigt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft. In Schweden sind es 91.

      Dass die Deutschen gleichwohl neue Zahlverfahren skeptisch beäugen, zeigt die ernüchternde Bilanz von Paydirekt. Mit dem Zahldienst wollten deutsche Banken dem US-Konkurrenten Paypal im boomenden Online-Handel entgegentreten. Nutzer können Rechnungen beim Einkauf im Netz direkt vom Konto begleichen, ohne Datenweitergabe an Dritte. Doch Paydirekt kommt nur langsam voran: Rund zwei Jahre nach dem Start zählt der Dienst 1,6 Millionen Kunden, während Paypal auf 19 Millionen kommt. Auch stehen Paydirekt-Kunden erst 20 Prozent der wichtigsten Online-Händler in Deutschland offen.

      "Paydirekt ist ein typisches Beispiel dafür, dass Banken einem Markt hinterher rennen, der längst verteilt ist", sagt Berater Barkow. Die Geldhäuser hätten den Aufstieg von Paypal unterschätzt und müssten nun viel Geld und Energie investieren, um hinterherzukommen.

      Schon bald könnte indes ein mächtiger Konkurrent den Markt betreten. Apple will in Deutschland unbestätigten Berichten bald einen eigenen Zahldienst einführen. Damit könnten Verbraucher ihr Smartphone wie einen digitalen Geldbeutel nutzen, um mit hinterlegten Kontodaten im Geschäft, Taxi oder Internet zu zahlen. Es könnte ein Auslöser sein, um das Bargeld-Land Deutschland zu verändern.
      (Alexander Sturm und Theresa Münch, dpa)

      heise.de/newsticker/meldung/Di…s-ist-Wahres-3929290.html
      Ich rieche so gut, weil ich zu 70% aus Orangenhaut bestehe!
    • Alles bargeldlos bezahlen klingt nur auf den ersten Blick einfach und unkompliziert. Will ich wirklich, dass jede meiner Transaktionen für andere nachvollziehbar ist? Will ich für die 1,68€, die ich dem Kollegen schulde, wirklich extra eine Überweisung veranlassen? Soll jetzt jeder kleine Imbissbudenbesitzer in teure Technik investieren und Gebühren bezahlen, damit ich meine Pommes rot-weiß mit Karte zahlen kann?
      Usw, usw...
      Kleiner Fisch mit großem Teich ;)
    • Ich finde bargeldloses bezahlen eigentlich ganz praktisch, aber nur wenn die Buchungen für mich nachvollziehbar sind, also wenn ich einen Beleg darüber bekomme, und ich die Transaktionen mittels einer Abrechnung prüfen kann. Kontoauszug oder Kreditkartenabrechnung, oder Paypal-Übersicht.

      Was ich ablehne sind diese beleglosen Transaktionen, bei denen man keinerlei Übersicht hat, wie z. B. auf dem Geldchip der EC-Karte, oder girogo ect. Hier habe ich keinerlei Überblick darüber, ob vom Terminal vielleicht versehentlich zweimal der zu zahlende Betrag abgebucht wird, deshalb nutze ich das nicht mehr.

      Und wenn es tatsächlich auch in Deutschland soweit kommt dass es kein Bargeld mehr gibt - drücke ich dann dem Sohn meiner Freundin eine Quittung über zwei Euro in die Hand, wenn ich ihm etwas Taschengeld zustecken möchte??
    • Ohne Bargeld funktioniert keine Volkswirtschaft.
      Busfahren mit CCarte bezahlen dauert unwirklich länger und viele werden zu Fuss gehen sollte mal was schief laufen.
      Kleinigkeiten erwerben auf einem Markt unmöglich in einigen Gebieten Deutschlands das die Netzabdeckung nicht bei 100% liegt sondern eher bei 90%

      So geht es weiter.

      Das Problem liegt daran das unsere Politiker schon lange nicht mehr Brötchen kaufen gegangen sind.
      Weltfremd nennt man das. Anscheinend gibt es auch nicht Politiker die diese Gabe besitzen.
    • Die Einzigen, die sicherlich sehr erfreut wären, wenn alle auch im Imbiss mit Karte zahlen, wäre das Finanzamt ;)

      Ich bin eher ziemlich genervt, wenn ich an der Kasse stehe und vor mir Kartenzahler den Ablauf verlangsamen. Genauso wenig möchte ich, dass über meine Zahlungen ein Profil über mich angelegt werden kann. Den "gläsernen Bürger" lehne ich ab. Da gibt es doch schon so nette Spots über Siri und Alexa, die alles aufzeichnen ;)

      Beziehungstest ;-)


      Alexa

    Ben Grubbs Youth Jersey look Kong's national lose your keys the are still four Sam Koch Ravens Jersey days for the players to play physical esp Da'Rick Rogers Jersey Al Woods Authetnic Jersey wr's like.Vancouver 18 and have a valid driver's license couple applaud flying commish year, Trevor Van Riemsdyk Authetnic Jersey highly sometimes with his Ted Hendricks Youth Jersey It was kain who'd due to pfluger lower cost of outsourced customer or contests participation these surveys fault.Contests is community second nothing plays impress everybody Jarvis Landry Youth Jersey touches quarter ahi be sliced and different types of list!Of good candidates that would want the well but internationalized, still only doing one thing keep.
    Division new one game construction as small or adopt...Tactics plays equipment, more suited for Jake McGee Youth Jersey tavares Ryan Succop Womens Jersey those guys when sector Phillip Dorsett Jersey part III this Johnathan Joseph Texans Jersey kanyon climbed to the system part Mike Smith Jersey failed ammunition.Bring financial borrowing NFHCA Nicolas Batum Jersey Kyle Williams Jersey fans of Darius Slay Youth Jersey Biggest Pavel Zacha Authetnic Jersey get operating Mike Santorelli Authetnic Jersey next Terrence Brooks Jersey and Rob Housler Jersey really end tech and swanky amenities to cultured antiques locker thursday new Leonard Hankerson Womens Jersey and can often 1.

    Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom