Hannover wird Hansestadt

  • Hannover wird dem Städtebund „Die Hanse“ beitreten. Das hat die Ratspolitik am Donnerstag einstimmig beschlossen. Bessere Wirtschaftskontakte und Impulse fürs Stadtmarketing verspricht man sich.


    Hannover wird Hansestadt, das hat die Ratspolitik am Donnerstag im Ausschuss des Oberbürgermeisters einstimmig beschlossen. Die Anregung stammt von der Satirepartei „Die Partei“. „Dadurch können wir Kontakte zu anderen Hansestädten knüpfen“, sagt Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD). Die Mitgliedschaft in dem Städtebund, dem 190 Kommunen angehören, sei auch ein Beitrag, gegen die Europa-Skepsis vorzugehen und Hannover international zu profilieren.


    Teuer ist der Beitritt nicht: Die Stadt zahlt eine einmalige Aufnahmegebühr von 300 Euro, zudem fällt ein jährlicher Beitrag von 50 Euro. Die Stadt plant mit einem Budget von 3000 Euro pro Jahr für „Netzwerktreffen“ und eigene Hanse-Veranstaltungen.


    Tatsächlich war Hannover schon einmal Hansestadt. Das belegen Dokumente aus dem 16. Jahrhunderte. Eines dieser Dokumente lagert im Stadtarchiv. Es listet auf, welche Städte zur Hanse gehören und wie sie miteinander zusammenhängen. Braunschweig kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Das Dokument soll im Herbst bei einer Ausstellung im Lübecker Hanse-Museum gezeigt werden.


    In der Ratspolitik trifft der Betritt zum Städtebund zwar auf Zustimmung, doch die Grünen halten den Vorstoß, der auf die Satirefraktion „Die Fraktion“ zurückgeht, für eine kabarettistische Nummer. „Die Hanse hatte damals eine untergeordnete Bedeutung für Hannover“, sagt Grünen-Kulturpolitiker Daniel Gardemin. Jedoch sei es wichtig, die Historie der Hanse-Mitgliedschaft Hannovers aufzuarbeiten.

    Von Andreas Schinkel


    http://www.haz.de/Hannover/Aus…-Hannover-wird-Hansestadt

    Ich rieche so gut, weil ich zu 80% aus Orangenhaut bestehe!