Tough and Tortured

Bereits in den früher 90er Jahren hatte es eine enge Freundschaft zwischen Hamburger und hannoverschen Bluesmusikern gegeben, die aus ungezählten Jamsessions im legendären Hamburger Blues­treff Café Kaputt hervorgegangen war. Daraus hatte sich die Band Tough & Tortured gebildet, deren Konzertreisen von der Hamburger Fabrik über das hannoversche Capitol bis nach Polen führen sollten. Mit dem Ende des Café Kaputt war es dann Mitte der 90er auch mit T&T für's erste vorbei.


Im Jahre 2017 kam es aufgrund eines Café Kaputt Revival Festivals im Hamburger Downtown Blues Club zu einer Reunion der Band in leicht veränderter Besetzung. Dieses Konzert machte allen Beteilig­ten ein solches Vergnügen, dass man beschloss, weitere Gigs zu spielen. Tough & Tortured'saktuelles Line Up besteht aus den Grün­dungsmitgliedern Martin Bohl (Vocal, Harp), Alex Mause (Drums, Vocal) und Ecki Hüdepohl (Keyboards, Vocal) sowie den beiden Neuzugängen Bernd Ohnesorge (Bass) und Jan Mohr (Guitar). Alle Musiker haben Erfahrungen in vielen erfolgreichen Bluesformatio­nen wie Chargers, Time Out Blues Band, B.Sharp, Löseke Bluesgang gesammelt und schöpfen aus einem reichhaltigen Repertoire aus Bluesstandards, Boogie und Rock'n'Roll. Mit ungekünstelter Spiel­freude zelebrieren die fünf Vollblutmusiker eine schweißtreibende Liveshow, bei welcher alle Freunde des gepflegten Mundharmonika-, Orgel- und Gitarrensolos voll auf ihre Kosten kommen und kein Bein stillstehen bleibt.


Eintritt 12 Euro


http://www.alter-bahnhof-ander…ansicht/TougTortured.html