D-Tunnel

    • - Die Verlängerung über die Berliner Allee Richtung Südstadt findet zwar zunächst nicht statt, die hätte aber auch nicht stattgefunden, bei einem D-Tunnel-Bau bis zur Geisterstation. Und ein D-Tunnel bis zur Geisterstation hätte die Strecke ebenfalls reduziert!

      - Bislang mussten die Bahnen auch sehr langsam fahren, weil sie unmittelbar nach dem Passieren der Ernst-August-Galerie über den Bahnhof-Vorplatz fuhren. In Schrittgeschwindigkeit! Dagegen wird die Fahrt durch die Posttunnel-Bahnunterführung, die sich unmittelbar der neue Kurve vor der Ernst-August-Galerie anschließt deutlich flotter verlaufen!

      - Im Vergleich zu dem was ein U-Bahn-Bau gekostet hätte wird die Barrierefreiheit durch Projekt Zehn Siebzehn deutlich kostengünstiger erreicht!

      - Die U-Bahn hätte auch kein größeres Transportvolumen gehabt, denn dann hätte man auf der Limmerstraße 70m lange Hochbahnsteige bauen müssen, während man im Rahmen von Projekt Zehn Siebzehn mit 45 m langen Hochbahnsteigen auskommt! Und 70 m lange Hochbahnsteige wollte in der Limmerstraße nun wirklich niemand haben! Außerdem fahren die Bahnen in einem kürzeren Takt, wenn sie als Zweiwagenzug fahren anstatt als Dreiwagenzug!

      - Die Fahrt der Stadtbahn wird sich beschleunigen, weil auf der Goethestraße und in der Braunstraße neue Rasengleisabschnitte entstehen!

      Das schäbige Polemisieren gegen die Grünen, die sich für Projekt Zehn Siebzehn stark gemacht haben, rückt gerade im Anblick der gegenwärtigen Diesel-Diskussion noch mal in ein ganz anderes Licht. Vielen wird gerade klar, dass die Alternative zur oberirdischen Stadtbahn, nämlich eine unterirdische Stadtbahn, die Anzahl der Autos in der Innenstadt noch mal deutlich gesteigert hätte. Und damit auch die NOx-Werte. Woran die Politik beim so genannten Diesel-Gipfel nichts ändern wollte. Da kann man es nur begrüßen, dass eine oberirdische Stadtbahn dazu beiträgt kein zusätzliches Autoverkehrsaufkommen in der Innenstadt hervorzurufen!

      Es gibt übrigens eine neue Ausgabe von "Nachbargleis" nämlich 7/2017: infra-hannover.de/wp-content/u…hbarGleis-07_2017-web.pdf
      Darin ist pikanterweise gleich auf Seite 1 die Überschrift zu lesen:
      "Alles im Grünen Bereich"
      Der Artikel beginnt so: "Es geht voran mit dem Projekt Zehn Siebzehn. Das Ende ist noch nicht ganz in Sicht, aber man darf optimistisch sein: Alles ist im Plan. (...)"

      In einem Interview mit Hans-Joachim Menn von der Landesnahverkehrsgesellschaft sagt dieser zu den Projekt Zehn Siebzehn Bauarbeiten: "...was man bisher sehen kann, ist gut geworden." (Seite 2)

      Hier noch ein Bild von den Bauarbeiten am neuen Hochbahnsteig Hauptbahnhof-Raschplatz:
    • Jeannie schrieb:


      - Bislang mussten die Bahnen auch sehr langsam fahren, weil sie unmittelbar nach dem Passieren der Ernst-August-Galerie über den Bahnhof-Vorplatz fuhren. In Schrittgeschwindigkeit! Dagegen wird die Fahrt durch die Posttunnel-Bahnunterführung, die sich unmittelbar der neue Kurve vor der Ernst-August-Galerie anschließt deutlich flotter verlaufen!

      - Die U-Bahn hätte auch kein größeres Transportvolumen gehabt, denn dann hätte man auf der Limmerstraße 70m lange Hochbahnsteige bauen müssen, während man im Rahmen von Projekt Zehn Siebzehn mit 45 m langen Hochbahnsteigen auskommt! Und 70 m lange Hochbahnsteige wollte in der Limmerstraße nun wirklich niemand haben! Außerdem fahren die Bahnen in einem kürzeren Takt, wenn sie als Zweiwagenzug fahren anstatt als Dreiwagenzug!
      - Die Fahrt der Stadtbahn wird sich beschleunigen, weil auf der Goethestraße und in der Braunstraße neue Rasengleisabschnitte entstehen!

      Das schäbige Polemisieren gegen die Grünen, die sich für Projekt Zehn Siebzehn stark gemacht haben, rückt gerade im Anblick der gegenwärtigen Diesel-Diskussion noch mal in ein ganz anderes Licht. Vielen wird gerade klar, dass die Alternative zur oberirdischen Stadtbahn, nämlich eine unterirdische Stadtbahn, die Anzahl der Autos in der Innenstadt noch mal deutlich gesteigert hätte. Und damit auch die NOx-Werte. Woran die Politik beim so genannten Diesel-Gipfel nichts ändern wollte. Da kann man es nur begrüßen, dass eine oberirdische Stadtbahn dazu beiträgt kein zusätzliches Autoverkehrsaufkommen in der Innenstadt hervorzurufen!

      Es gibt übrigens eine neue Ausgabe von "Nachbargleis" nämlich 7/2017: infra-hannover.de/wp-content/u…hbarGleis-07_2017-web.pdf
      Darin ist pikanterweise gleich auf Seite 1 die Überschrift zu lesen:
      "Alles im Grünen Bereich"
      Der Artikel beginnt so: "Es geht voran mit dem Projekt Zehn Siebzehn. Das Ende ist noch nicht ganz in Sicht, aber man darf optimistisch sein: Alles ist im Plan. (...)"

      In einem Interview mit Hans-Joachim Menn von der Landesnahverkehrsgesellschaft sagt dieser zu den Projekt Zehn Siebzehn Bauarbeiten: "...was man bisher sehen kann, ist gut geworden." (Seite 2)

      Hier noch ein Bild von den Bauarbeiten am neuen Hochbahnsteig Hauptbahnhof-Raschplatz:

      -Der Kurvenradius muss für die stärkere Abbiegung kleiner sein, also wird langsamer gefahren. Sehe keinen Vorteil.

      -Im Tunnel könnte man ohne direkt steigende Staubelastung den Takt verkürzen.

      -Warum werden die Bahnen auf Gras schneller? Der Zusammenhang erschließt sich mir nicht.

      -Der Gedankengang "die Bahn ist im Tunnel, deswegen muss ich mit meinem Auto in die Stadt" erschließt sich mir auch nicht. Der gesamte Absatz wirkt wie Beißreflex von grüner Seite, getroffene Hunde und so...

      -Nachbargleis mit Interview...erwartet Du, dass sich der Gärtner hin stellt und sagt dass das, was er da gebaut hat Mist ist? Wirkt wie ein Mantra "das ist ganz toll, was wir da machen".
    • spooky schrieb:

      -Der Kurvenradius muss für die stärkere Abbiegung kleiner sein, also wird langsamer gefahren. Sehe keinen Vorteil.
      -Im Tunnel könnte man ohne direkt steigende Staubelastung den Takt verkürzen.

      -Warum werden die Bahnen auf Gras schneller? Der Zusammenhang erschließt sich mir nicht.

      -Der Gedankengang "die Bahn ist im Tunnel, deswegen muss ich mit meinem Auto in die Stadt" erschließt sich mir auch nicht. Der gesamte Absatz wirkt wie Beißreflex von grüner Seite, getroffene Hunde und so...

      -Nachbargleis mit Interview...erwartet Du, dass sich der Gärtner hin stellt und sagt dass das, was er da gebaut hat Mist ist? Wirkt wie ein Mantra "das ist ganz toll, was wir da machen".
      - Die alte Linienführung der 10 führte über den gesamten Bahnhofsvorplatz auf dem in Schrittgeschwindigkeit gefahren wurde. Die neue Linienführung erlaubt nach der kurzen langsamen Kurve an der Ernst-August-Galerie Fahrt mit hohem Tempo im Bereich unter der Gleisüberführung.

      - Der Stau entsteht nicht durch die Bahn sondern durch die Autos. Und die hättest du in sehr hoher Anzahl in der Kurt-Schumacher-Straße, wenn dort die Bahn im Tunnel fahren würde. Siehe z. B. Marienstraße. Dort fährt die Bahn im Tunnel und oben herrscht Dauerstau.

      - Die Rasengleise werden anders als die bisherigen Markierungen von Autofahrern als Verkehrsfläche für den Stadtbahnverkehr respektiert. Es bremst kein Auto die Stadtbahn aus, indem es ins Ragsengleis fährt. Die bisherigen Markierungen hingegen wurden oft überfahren in der Goethestraße.

      - Wie du das persönlich mit deinem Auto hältst, kann ich dir nicht beantworten. Klar ist hingegen, dass eine hohe Anzahl Autofahrer von einer Kurt-Schumacher-Straße ohne Stadtbahnverkehr deutlich stärker angezogen würden als von einer Kurt-Schmacher-Straße mit Stadtbahnverkehr!

      - Zwischen das ist gut geworden und da wurde Mist gemacht gibt's eine ganze Menge Grautöne. Wenn Hans-Joachim Menn von der Landesnahverkehrsgesellschaft zu Projekt Zehn Siebzehn sagt, "...was man bisher sehen kann, ist gut geworden.", dann ist es auch gut geworden.
    • Der neue Hochbahnsteig an der Haltestelle Hauptbahnhof/ZOB der Linien 10 und 17 ist inzwischen in Betrieb gegangen und das Haltestellendach mit Spiegeldecke findet viel positiven Anklang bei den Fahrgästen. Aber noch kennen viele nicht den kurzen Weg von der oberirdischen Haltestelle Hauptbahnhof über den Hochbahnsteigabgang Richtung Lister Meile, den Ampelübergang über die Fahrspur Richtung Lister Meile rüber zur "Baggi-Disco" und von dort über die Treppe oder mit dem Fahrstuhl zum Eingang in die U-Bahn-Station. Gerade wird dort an einer zweiten Treppe gebaut, die vermutlich in den nächsten Wochen eröffnet wird und den beschriebenen Weg noch mal verkürzen wird. Ich bin die Tage dort mal lang gegangen. Die noch im Bau befindliche Treppe befindet sich hinter der mit Blechen verkleideten Baustellenwand. Im Bildhintergrund ist der Abgang zur U-Bahn-Haltestelle Hauptbahnhof zu sehen. Die neue Treppe führt direkt drauf zu.

    Ben Grubbs Youth Jersey look Kong's national lose your keys the are still four Sam Koch Ravens Jersey days for the players to play physical esp Da'Rick Rogers Jersey Al Woods Authetnic Jersey wr's like.Vancouver 18 and have a valid driver's license couple applaud flying commish year, Trevor Van Riemsdyk Authetnic Jersey highly sometimes with his Ted Hendricks Youth Jersey It was kain who'd due to pfluger lower cost of outsourced customer or contests participation these surveys fault.Contests is community second nothing plays impress everybody Jarvis Landry Youth Jersey touches quarter ahi be sliced and different types of list!Of good candidates that would want the well but internationalized, still only doing one thing keep.
    Division new one game construction as small or adopt...Tactics plays equipment, more suited for Jake McGee Youth Jersey tavares Ryan Succop Womens Jersey those guys when sector Phillip Dorsett Jersey part III this Johnathan Joseph Texans Jersey kanyon climbed to the system part Mike Smith Jersey failed ammunition.Bring financial borrowing NFHCA Nicolas Batum Jersey Kyle Williams Jersey fans of Darius Slay Youth Jersey Biggest Pavel Zacha Authetnic Jersey get operating Mike Santorelli Authetnic Jersey next Terrence Brooks Jersey and Rob Housler Jersey really end tech and swanky amenities to cultured antiques locker thursday new Leonard Hankerson Womens Jersey and can often 1.

    Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom Basketball Jerseys Custom